In seiner aktiven Fußballkarriere verzeichnet der Engländer immense Erfolge und füllt als „Popstar“ unter den Fußballern jede Boulevardzeitung. Doch der „Spice Boy“ macht sich schon während seiner Karriere Gedanken über das Leben nach seiner Fußballerlaufbahn und steht als Unternehmer vor glorreichen Zeiten. Wie aus dem talentierten Fußballprofi David Beckham ein noch besserer Geschäftsmann wurde, der als Model und Familienvater brilliert und in Miami seinen eigenen Klub gründete, der den amerikanischen Fußball groß machen soll.

Der Name David Beckham taucht zum ersten Mal in der Fußballsaison 1994/95 auf einem Spielbericht der englischen Premier League auf. Es ist der Start einer außergewöhnlichen Karriere. Am 2. April 1995 debütiert er im Alter von 17 Jahren bei Manchester United. Unter Sir Alex Ferguson, dem damaligen Cheftrainer der Red Devils, kann sich Beckham mit seinen Leistungen einen Platz in der Stammelf sichern. Er wird zum Publikumsliebling und gewinnt sechs englische Meisterschaften, zwei FA-Cups und die Champions League in der Saison 1998/99 mit anschließendem Weltpokal. Aber auch neben dem Platz sorgt er, in der Triple-Saison mit der Hochzeit mit „Posh Spice“ Victoria, für Schlagzeilen.

JETZT WEITERLESEN

Jetzt die gesamte Story print oder digital in der neuen Ausgabe weiterlesen…

Fotos: adidas