Seite wählen

Foto: adidas

STATISTIK In wenigen Tagen startet die Deutsche Fußball-Bundesliga in die Saison 2021/22. Genug Zeit, sich das aktuelle Trikot des Lieblingsvereins im Fanshop zu sichern. Wie schon in den Jahren zuvor muss der Fan dafür aber tief in die Tasche greifen. 

Berlin und Leipzig am teuersten

Die teuersten Trikots gibt es in dieser Saison beim 1. FC Union Berlin und RB Leipzig zu kaufen. Das Leibchen der Berliner hat einen stolzen Grundpreis von 89,95 Euro. Bei entsprechender Beflockung summiert sich der Preis auf rund 108,90 Euro, wie eine aktuelle Statista-Grafik mit Kicker-Daten zeigt. Das Trikot des FC Augsburg ist 2021/22 das preiswerteste – mit Spielernamen der Wahl entspricht der zu zahlende Betrag dem des Grundpreises von Berlin oder Leipzig.

 

Trikot kostet durchschnittlich 83,29 Euro

Sieben der 18 Bundesliga-Trikots knacken in diesem Jahr die 100 Euro-Marke. Im Durchschnitt kostet ein Dress 83,29 beziehungsweise 99,32 Euro mit Beflockung und ist damit rund 2,60 Euro teurer als in der Vorsaison. Den größten Preisanstieg müssen die Unterstützer des SC Freiburg hinnehmen – rund 6,90 Euro mehr kostet das unbeflockte Trikot 2021. Der Zwirn der Aufsteiger ist mit 95,50 (Fürth) beziehungsweise 95,85 (Bochum) sogar hochpreisiger als die mancher etablierter Bundesliga-Klubs. #

Die Trikotpreise der Bundesligisten

PRINT

ABO
29,90/EUR
  • ​• 1 Jahr Sport Business Magazin (4 Printausgaben)

  • Hochglanzmagazin immer bequem nach Hause geliefert ​

  • • Jederzeit kündbar ​

Sport Business Magazin Sommerausgabe 02-2021

Text und Grafik: Statista

PRINT

ABO
29,90/EUR
  • ​• 1 Jahr Sport Business Magazin (4 Printausgaben)

  • Hochglanzmagazin immer bequem nach Hause geliefert ​

  • • Jederzeit kündbar ​