Smarte intelligente Technologien verändern und vereinfachen unseren Alltag. Möglich wird dies durch die Vernetzung von Hard- und Software. Auch im Fußball und damit in den Stadien gewinnt das Thema an Relevanz. Sowohl Betreiber als auch Fans können profitieren. Eines steht fest: Der Stadionbesuch wird sich verändern. Wir zeigen, exklusiv anhand einer Studie des Internationalen Fußball Instituts, wie.

Eine Empirische Studie zu Perspektiven und Erwartungshaltungen aus Sicht der Fans und Stadionbetreiber. Geleitet wurde die Erhebung von IFI-Direktor Prof. Dr. Florian Kainz und Katharina Schöttl in Zusammenarbeit mit Anton Pichler, dem Initiator des FUSSBALL KONGRESS.

Was ist ein Smart Stadium?

Der gesamtheitliche Einsatz intelligenter, digitaler Technologien in Arenen und Stadien zur Steigerung von Fanerlebnis, Stadionsicherheit, Effizienz und Nachhaltigkeit sowie Wirtschaftlichkeit.

Teil 1: Die Fan- und Besucher-perspektive zum Thema Smart Stadium

Beim ersten Teil der Studie wurden insgesamt 543 Fußballfans und Stadionbesucher anhand einer quantitativen Online-Befragung untersucht.

Zu den Befragungsinhalten zählten soziodemografische und fanspezifische Merkmale, die Einstellung gegenüber Smart Stadium Trends sowie die Nutzungswahrscheinlichkeit für spezifische Smart Stadium Technologien aus den Bereichen Smart Fan Experience und Smart Sales.

Würden die Fans eine Smart Infrastructure nutzen?

Die höchsten Nutzungswahrscheinlichkeiten werden von Angeboten generiert, bei denen die Technologien bereits bekannt sind oder die hohen Bezug zum sportlichen Geschehen aufweisen. Beispiele dafür sind das Online-Ticketing, gastronomische Bestellungen an den Sitzplatz, digitale Parktickets, Bezahlung im Stadion per Handy oder App sowie das Abrufen von Live-Infos zum Spiel.

Die niedrigsten Nutzungswahrscheinlichkeiten weisen Angebote wie eine Datenbrille (Augmented Reality) oder Kinderunterhaltungsprogramme auf.

Nachfolgend werden die Unterschiede hinsichtlich der Nutzungswahrscheinlichkeiten zwischen Fußballfans und allgemeinen Eventbesuchern präsentiert. Die Einstellung gegenüber Smart Smart Stadium Applikationen: Fußballfans sind signifikant* weniger stark der Meinung…

  • dass durch die Digitalisierung der Stadien die Stadionsicherheit steigt
  • dass durch die Digitalisierung der Stadien das Fanerlebnis steigt
  • dass sie durch zusätzliche digitale Angebote häufiger ins Stadion gehen würden

Die Nutzungswahrscheinlichkeit hinsichtlich Smart Stadium Applikationen von Fußballfans. Signifikat* höhere Nutzungswahrscheinlichkeiten bei:

  • Cashless Payment per Handy oder App
  • Digitaler Friends Finder

Signifikat* niedrigere Nutzungswahrscheinlichkeiten bei:

  • Gastronomischen Bestellungen an den Sitzplatz
  • Kinderunterhaltungsprogrammen
  • Datenbrille
  • Digitale Parkplatzreservierung

*Bei allen weiteren abgefragten Applikationen konnten keine signifikanten Unterschiede hinsichtlich der Nutzungswahrscheinlichkeiten zwischen Fußballfans und allgemeinen Eventbesuchern nachgewiesen werden.


Den zweiten Teil der Studie über die Bedeutung der Stadiondigitalisierung aus Sicht der Vereine und Stadionbetreiber, findest du in unserer Sommerausgabe des Sport Business Magazins. Erhältlich im gut sortierten Presseeinzelhandel in Österreich, im