Seite wählen

Team SoloMid (TSM) ist das weltweit wertvollste eSports-Unternehmen. Mit einem Markenwert von rund 410 Millionen US-Dollar ist das vor allem durch sein League-of-Legends-Team bekannte Unternehmen höher bewertet als fünf Eishockey-Franchises aus der US-amerikanischen NHL.

Wie eine aktuelle Statista-Grafik auf Basis der Daten von Forbes zeigt, haben die meisten Franchises der „Big Four“ einen deutlich höheren Markenwert als die Top 10 der eSports-Landschaft. Die Unternehmen des virtuellen Sports rangieren zwischen 150 und 410 Millionen US-Dollar. Am wertvollsten sind die Footballteams der National Football League (NFL), an deren Spitze die Dallas Cowboys mit rund 5,7 Milliarden US-Dollar stehen. Auch im Vergleich der Mittelwerte steht die NFL mit drei Milliarden US-Dollar vorn; gefolgt von der NBA (1,8 Milliarden), MLB (1,6 Milliarden), NHL (520 Millionen) und den Top 10 des eSports (188 Millionen).

Obwohl der geschätzte Jahresumsatz des eSports-Unternehmen TSM 2020 geringer als die Hälfte des Umsatzes der Arizona Coyotes war, gibt es einen Bewertungsunterschied von über 100 Millionen US-Dollar zugunsten von TSM. Bei der Betrachtung der Bewertungen sind die unterschiedlichen Geschäftsmodelle zu berücksichtigen. eSports-Unternehmen unterhalten in den meisten Fällen mehr als nur eine Franchise und bedienen verschiedene Spiele. Zudem generieren die Unternehmen etwa die Hälfte ihres Umsatzes außerhalb des Sports durch diverse Beteiligungen an anderen Unternehmen, die beispielsweise Apps entwickeln. Möglichkeiten der Diversifizierung und eine wachsende Fankultur sind der Treibstoff für die Bewertungen der eSports-Unternehmen. Laut Branchen-Analysten wird sich die Lücke zu den traditionellen Sportteams in Zukunft weiter schließen. #

Text: Statista | Grafiken: Statista | Foto: Valve Corporation/Red Bull Content Pool