Er gilt als das größte Einzelsportereignis der Welt: Der Super Bowl, der in diesem Jahr am 7. Februar 2021 stattfindet. In den USA erreicht die Fernsehübertragung des Events Jahr für Jahr Einschaltquoten im dreistelligen Millionenbereich. Um die Reichweite auszunutzen, lassen zahlreiche Unternehmen extra TV-Werbespots für die Veranstaltung produzieren und das hat seinen Preis.

Im vergangenen Jahr 2020 war auch ein deutsches Unternehmen unter den Top Werbetreibenden des Super Bowl, wie eine aktuelle Statista-Grafik zeigt: Volkswagen investierte rund 21 Millionen US-Dollar in Werbung beim NFL-Finale. Die höchsten Ausgaben (42 Millionen US-Dollar) entfielen auf die Brauerei Anheuser-Busch InBev, die vor allem für ihre Biermarke Budweiser bekannt ist.

Werbung beim Super Bowl kostet besonders viel. Im vergangenen Jahr betrugen die durchschnittlichen Kosten für einen 30 Sekunden langen Spot die Rekordsumme von 5,6 Millionen US-Dollar. Alle Daten und Statistiken zum Super Bowl gibt’s hier. #

Foto: Charlie Riedel / AP / picturedesk.com | Text: Statista | Grafik: Statista