In der heurigen sportlichen Wintersaison brauchen Händler, als auch Sportbegeisterte, vor allem Geduld und Flexibilität. Denn die Möglichkeiten und Regeln rund um das Ausüben von Wintersportarten ändern sich gefühlt im Minutentakt. Was bleibt, ist die Vorfreude auf die ersten Schwünge im Pulverschnee und die ersten Schritte auf unberührten winterlichen Skitour-Routen. Spätestens dann werden wetterfeste Bekleidung und die richtige Ausrüstung zum wichtigen Begleiter. Ob Profisportler oder Hobbyathlet, die SPORT 2000 Skiprofis beraten individuell, um das perfekte Equipment zu finden und alle Bedürfnisse und Anforderungen optimal zu erfüllen.

Bezahlte Anzeige

Beim Profi zu Hause

SPORT 2000 realisierte seit 2018 bereits vier Profikonzepte im Bike-, Running-, Teamsport- und Skisegment. Im Moment stehen den Kunden 43 Bike-, 24 Running-, 24 Teamsport- und 52 Skiprofis österreichweit zur Verfügung. „Bereits 94 – also rund 40 Prozent – unserer Händler haben zumindest ein Profikonzept umgesetzt und glauben an diesen Weg für die Zukunft“, sieht sich SPORT 2000 Vorstand Holger Schwarting in den Entwicklungen des Profikonzepts der letzten zwei Jahre bestätigt und blickt vor allem bei der Weiterentwicklung der Skiprofis zuversichtlich in die Zukunft:

»Der Großteil unserer Händler ist bereits Spitzenklasse im Wintersport – genau diese gilt es mittels dem ‚Profi- Zertifikat‘ hervorzuheben und voranzutreiben. So findet der Kunde bei den Skiprofis stets erstklassigen Service, beste Qualität und einen hohen Personalisierungsgrad.«

SPORT 2000 Skiprofis zeichnen sich durch höchste Beratungskompetenz, den Zugang zu Top-Marken und moderne Analysetechnologien aus.

SPORT 2000 Skiprofis – Beratung ist ihr Sport

Das Skifahren hat in Österreich nach wie vor Tradition und lockt jährlich tausende begeisterte Wintersportler auf die Pisten. „Bei dieser Sportart braucht es Profis, die auf individuelle Bedürfnisse eingehen und durch professionell gewartetes Material Sicherheit auf den Pisten gewährleisten. Das ist nicht nur ‚nice to have‘, sondern essenziell“, so Schwarting. Die zertifizierten Profihändler haben über die Jahre ein extrem fundiertes Know-how aufgebaut und sich die Fähigkeit angeeignet, dem Sportler genau das Produkt zu empfehlen, welches am besten zum jeweiligen Leistungsanspruch passt. Vor allem der Einsatz von Analysetools, Service und Wartung zeichnen die SPORT 2000 Profis aus. Spezialisierung bedeutet daher für SPORT 2000 die Entwicklung hin zur totalen Individualisierung, von der Fußanalyse über die richtige Anpassung bis hin zum Fokus auf die Ziele des Kunden.

Folgende Kriterien müssen vom Händler erfüllt werden, um SPORT 2000 Skiprofi zu sein:

  • Verwendung von modernen Analysetools, wie zum Beispiel Bootfitting
  • Teilnahme an den von SPORT 2000 angebotenen Schulungen
  • Sortiment aus dem von SPORT 2000 empfohlenen Markenportfolio wie Fischer, Atomic, Salomon, Rossignol, Head, Nordica und viele mehr
  • Klarer Fokus auf Qualität und Beratung

SPORT 2000 Profikonzepte – von Kunden empfohlen

Das Geschäftsmodell von SPORT 2000, das Spezialisierung und höchste individuelle Beratung in den Fokus stellt, beweist im Hinblick auf die aktuelle Situation seine Zukunftsfähigkeit. Im gesamten Handel waren spezialisierte Fachgeschäfte am wenigsten von Umsatzrückgängen betroffen. Dass die Profihändler bei den Kunden Zuspruch finden, bestätigte auch ein von SPORT 2000 in Auftrag gegebenes Mystery Shopping. Dabei wurde die Leistung der Skiprofis genauer unter die Lupe genommen – mit erfreulichem Ergebnis: „Das kürzlich durchgeführte Mystery Shopping hat gezeigt, dass Beratung und Service beim Einkauf in SPORT 2000 Skiprofi-Geschäften für Kunden erlebbar ist. Hier erreichen wir eine Weiterempfehlungsrate von 85 Prozent. Überprüfungen wie diese bestätigen, dass unsere Händler und ihre Mitarbeiter jeden Tag ihr Bestes geben und ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben. Diese Begeisterung geben sie an ihre Kunden weiter“, freut sich Schwarting über das positive Ergebnis und erklärt warum Überprüfungen dieser Art für ihn und seine Händler große Bedeutung haben:

»Als SPORT 2000 unterziehen wir uns regelmäßig externen Prüfungen, um unseren hohen Standard an individueller Beratung und bester Qualität auch weiterhin zu garantieren. Wir sind überzeugt, dass kompetentes und gut geschultes Personal das Nummer 1 Differenzierungsmerkmal im Sportfachhandel ist. Vor allem bei unseren Profikonzepten versprechen wir Kunden ein besonderes Einkaufserlebnis. Dieses Versprechen gilt es zu halten.«

SPORT 2000 rent – Verleih ist hoch im Kurs

Die steigenden Buchungen in den letzten Jahren bei den 600 im Alpenraum aktiven SPORT 2000 rent Stationen im Winter bestätigten den Trend zum Ausleihen. Für Sportler und Unentschlossene bietet rent die optimale Möglichkeit, neue Sportarten zu testen oder für einen Tag in einen dieser Nischenbereiche einzutauchen. So stieg die Nachfrage nach Special Interest Produkten wie Tourenski, LVS Geräten und Splitboards in den letzten Jahren immer weiter an. Vor allem für Familien bietet das rent Angebot eine finanzielle Erleichterung. So machen sich ausgewählte SPORT 2000 rent Händler mit „Kinder gratis“ Angeboten für leistbaren Skisport stark. Unabhängig dessen, warum Material ausgeliehen wird, nutzen immer mehr Menschen die Möglichkeit von ‚test & buy‘. Ski werden gerne online ausgeliehen, Probe gefahren und, wenn sie gefallen, gekauft. Je nach Händler werden circa 20 bis 40 Prozent der Ski im Verleih am Ende an den Kunden weiterverkauft.

SPORT 2000 ist Nummer 1 im Skiverleih

Um das Ausleihen von Ski, Skischuhe oder Zusatzausrüstung noch einfacher und intuitiver zu gestalten, launchte SPORT 2000 im September 2019 die neue SPORT 2000 rent Website. Dabei stand vor allem die Optimierung für mobile Endgeräte im Vordergrund. Anhand ausführlicher Detailbeschreibungen bekommen Interessierte bereits vorab Informationen über die unterschiedlichen Qualitätskategorien der Produkte. Vor Ort geht der Händler dann, durch kompetente Beratung, genauer auf die individuellen Bedürfnisse ein. Nur wenige Monate nach dem Relaunch wählten Kunden SPORT 2000 rent in der Verbraucherstudie des ÖGVS (Gesellschaft für Verbraucherstudien) als Nummer 1 im Skiverleih. Bei der Erhebung wurde unter anderem die Freundlichkeit des Personals, die gebotene Beratung, die Qualität des Verleihmaterials und das Preis-Leistungs- Verhältnis bewertet. Für Schwarting und sein Team stand bei der Entwicklung der neuen Website die Customer Journey der Kunden im Mittelpunkt:

»Das Verleihgeschäft gewinnt immer weiter an Bedeutung und Relevanz. Unsere Aufgabe ist es, den Verleih für Kunden so einfach und komfortabel wie möglich zu gestalten. Wir holen den Kunden online dort ab, wo er gerade ist und bieten ihm offline kompetente Fachberatung beim rent Händler vor Ort.«

SPORT 2000 rent – Flexibilität dank kostenloser Stornierung

War in den letzten Jahren die Schneelage immer die große Unbekannte, die ausschlaggebend für den Erfolg der Wintersaison war, bestimmt 2020 Corona die Spielregeln. Gemeinsam mit Handel, Seilbahngesellschaften und Politik arbeitet man intensiv an Maßnahmen, unter deren Einhaltung ein sicherer Winterurlaub möglich gemacht werden soll. Bei SPORT 2000 steht die Gesundheit der Mitarbeiter und Kunden als auch eine flexible Urlaubsplanung an erster Stelle. „Diesen Winter erfolgt der Skiverleih, aufgrund der Gesundheitskrise, unter Einhaltung strenger hygienischer Maßnahmen. Dazu gehört unter anderem desinfiziertes Leihmaterial. Zudem bieten unsere SPORT 2000 rent Händler ihren Kunden die ganze Wintersaison über die Möglichkeit, Leihmaterial kostenlos bis zu 24 Stunden vor Abholung zu stornieren“, fasst Schwarting die gesetzten Maßnahmen zusammen. #

Bezahlte Anzeige | Fotos: SPORT 2000 | SPORT 2000/Stefan Leitner | SPORT 2000/Stefan Leitner