Statt auf Sky ist die Königsklasse ab nächster Saison vorrangig beim Streamingdienst DAZN zu sehen. Neu im Spiel ist Amazon.

DAZN ist der große Gewinner der Vergabe der TV-Rechte für die Champions League. Der kostenpflichtige Streamingdienst sicherte sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur für die Saisonen 2021/22 bis 2023/24 das umfangreichste Paket. DAZN wird exklusiv 121 der 138 Spiele pro Saison live zeigen. Dazu kommt das Endspiel, das parallel auch im Free-TV zu sehen sein wird.

Sky als großer Verlierer

Neuer Player in der Champions League ist Amazon. Der US-Internetriese hatte sich im Dezember für seinen kostenpflichtigen Streamingdienst Amazon Prime das jeweilige Topspiel am Dienstagabend gesichert. Das Live-Paket umfasst insgesamt 16 Partien, davon zwei Play-off-Spiele.

Als Verlierer der Champions-League-Rechtevergabe steht Sky schon seit dem vergangenen Dezember fest. Seit 2000 zeigte der Pay-TV-Sender – zuerst noch unter dem Namen Premiere – Spiele der Königsklasse. In einem Jahr ist Schluss. #

Text: APA | Foto: pixabay