Seite wählen

Foto: BSC Young Boys | Dieser Beitrag ist ursprünglich in der 34. Ausgabe des Sport Business Magazin (01-2022) erschienen.

EXKLUSIV-GESPRÄCH Der BSC Young Boys hat Pionierarbeit geleistet und als erster Verein in der DACH-Region bereits Ende 2020 einen eigenen Fan-Token herausgebracht. CEO Wanja Greuel spricht über die Chancen dieses Wegs, über dessen perspektivische Rolle im Fußball und zieht eine erste Zwischenbilanz.

Herr Greuel, was erhoffen Sie sich als CEO des BSC Young Boys langfristig von diesem neuen Weg, den Sie beschreiten?

Im Zentrum steht für uns das Fan-Engagement. Wir wollen Services und Unterhaltung für unsere Fans auch neben dem Platz ausbauen. Und dabei wollen wir stets innovativ und auch entsprechend für junge Zielgruppen agieren.

Wie lautet Ihre erste Zwischenbilanz aus Vereinssicht?

Super, das gesamte Projekt hat unsere Erwartungen übertroffen. Für uns als erster teilnehmender Klub aus dem DACH-Raum war das absolutes Neuland. Aber sowohl hinsichtlich des Engagements als auch in Bezug auf die finanzielle Komponente, sind wir sehr happy.

Wie fällt das Feedback von Fans und Mitgliedern aus?

Von jenen, die mitmachen, sehr positiv. Die Partizipation am Projekt entwickelt sich sehr positiv. Natürlich gibt es auch solche, die es nicht sonderlich interessiert und welche lieber auf klassischem Weg mit YB interagieren.

WANJA GREUEL CEO BSC Young Boys | © BSC Young Boys

Verstehen Sie Vereine und Fußballfans, die Fan-Token sehr kritisch gegenüberstehen?

Nein, denn ich sehe hier keinen Nachteil für irgendwen.

Ist die Haltung in der DACH-Region zu diesem Thema generell eine andere als in der übrigen Welt des Sports?

Das müssten sie die anderen Klubs fragen. Aber wir wollen neben dem Platz agil, schnell, innovativ und auch mutig sein.

Wird in Zukunft die Finanzierung eines Fußballklubs mit Kryptowährungen und Token geschehen?

Nein, die Kernelemente wie Erlöse aus Transfers, Europapokalteilnahmen, nationalen Medienrechten, Sponsoring, Ticketing et cetera bleiben zentral.

Herr Greuel, wir danken Ihnen für dieses Gespräch. #

PRINT

ABO
29,90/EUR
  • ​• 1 Jahr Sport Business Magazin (4 Printausgaben)

  • Hochglanzmagazin immer bequem nach Hause geliefert ​

  • • Jederzeit kündbar ​

Sport Business Magazin 34 Frühlingsausgabe 01-2022 Erling Haaland

PRINT

ABO
29,90/EUR
  • ​• 1 Jahr Sport Business Magazin (4 Printausgaben)

  • Hochglanzmagazin immer bequem nach Hause geliefert ​

  • • Jederzeit kündbar ​