Arnold Schwarzenegger ist bis heute eine Persönlichkeit, die auf der ganzen Welt bekannt ist. Unternehmer, Schauspieler, Politiker und gleichzeitig Bodybuilder zu sein, ist eine besonders außergewöhnliche Kombination. Vor allem aber, weil Schwarzenegger in all diesen und noch weiteren Bereichen Spitzenleistungen erbringt. Dabei stellt sich oft die Frage, was das Multitalent zu seinem Ruhm und Erfolg auf so vielen Ebenen gebracht hat. Das alles war nur mit gewaltiger Willensstärke, ungebrochenem Selbstbewusstsein und unbedingtem Erfolgsstreben möglich.

Am 20. Oktober 1945 geben sich in Mürzsteg die Hausfrau Aurelia Jadrny und der Gendarm Gustav Schwarzenegger das Ja-Wort und müssen aufgrund der Versetzung des Ehegatten in die Gemeinde Thal bei Graz umsiedeln. Ein Jahr nach seinem älteren Bruder Meinhard erblickt Arnold Schwarzenegger am 30. Juli 1947 das Licht der Welt. Zu Beginn glaubt der Vater, dass Arnold nicht sein leiblicher Sohn sei und zieht daher seinen älteren Sohn Meinhard seinem jüngeren Sohn vor. In der Nachkriegszeit wachsen die zwei Söhne in einem für diese Zeit typisch strengen Elternhaus auf. Ab 1953 besucht Schwarzenegger die Volksschule in Thal, bevor er 1957 an die Hauptschule Friedrich Fröbel in Graz wechselt…

JETZT WEITERLESEN

Wir haben die Geschichte des wohl berühmtesten lebenden Österreichers auf insgesamt 27 Magazinseiten aufgearbeitet und analysiert.

Fotos: © Everett Collection/picturedesk.com | © Joe Seer/Shutterstock.com